Der Nebel agierte als Spielverderber bei den Punkterennen 11 und 12 am Lauberhorn! 

Der gestrige Sonntag war aus Sicht der Wetterverhältnisse nicht einfach. Der SC Grindelwald organisierte die Punkterennen 11 und 12, beides ein Riesenslalom à einen Durchgang auf dem oberen Teil der Weltcup-Lauberhornpiste.

Da es bei den JO-Athleten eine Limite von maximal 25 Punkterennen pro Saison gibt, liessen diverse Spitzenfahrer der Altersklasse U16 diese beiden Rennen aus um eine verdiente Pause einzulegen. Einzig am Start waren nebst anderen Reto Allemann, Jobin Clemens und Kilian Abplanalp, die

MU16 – R12 (vlnr): Nicki von Grünigen (SC Grund), Michelle Hurni, von Siebenthal Jasmine (SC Saanen)
infolge von Krankheit zuvor diverse Rennen auslassen mussten und dementsprechend noch über ein Kontingent an Rennen verfügten.

Beim zweiten Rennen spielte der Nebel Spielverderber sodass nach den Knaben U14 kurz vor 16:00 Uhr die Jury entschied das Rennen abzubrechen. Dieser Entscheid wurde nicht zuletzt auch aus Sicherheitsgründen gefällt. Somit liegen für das Punkterennen 12 für die Knaben U16 keine Resultate vor. Ob und wann dies nachgeholt wird, ist im Moment offen.

Die nächsten Rennen des LEKI BOSV JO-Cup, die Rennen Nr. 9 und 10, finden am 24.Februar 2018 auf derselben Piste statt, wenn die U14 und U16 Athleten mit den langen Latten zwei SuperG bestreiten dürfen.

Bericht: Beat Knutti (Medienchef)

Bilder: RK-Photography

 KU14 – R12 (vlnr):Nils Bircher, Niklas Trummer, Raphael Herrmann (SC Schönried)
 MU12 – R11 (vlnr): Julie Wienert, Ladina Christen, Gina Lanz (SC Schönried)

 

 KU14 – R11 (vlnr): Nils Bircher, Niklas Trummer, Janis Herrmann (SC Gstaad)
No announcement available or all announcement expired.