BOSV News Flash – 28.12.2018

Erfolgreicher Saisonauftakt des BOSV-JO Kaders bei den IR-Mitte Slaloms auf Tschentenalp. 

Am 27. Dezember begann die Rennsaison für die U16 Nachwuchsskifahrer des Berner Oberlands mit zwei Slaloms, bei denen sich knapp 80 Rennfahrer der Interregion Mitte heuer erstmals messen konnten. Dabei holten Livio Hiltbrand (SC Weissenburg) und Clemens Jobin (SAK Haslital Brienz) je zwei Podestplätze. 

Der eher harmlose Wintereinzug forderte die Flexibilität der Rennorganisatoren bereits zu Saisonbeginn. Die beiden Slalomrennen der Interregion Mitte (BOSV, ZSSV, ZSV und SSM) mussten bereits letzte Woche vom Saanenland auf Tschentenalp verlegt werden. Das RLZ Frutigen stellte kurzfristig eine Organisation auf die Beine und fand mit den Tschentenbahnen den notwendigen Partner für die Rennpsite. 

Diese beiden Rennen galten als Gradmesser für die im Januar anstehenden nationalen Vergleichsrennen in dieser Disziplin. Dabei lief es für unsere Knaben sehr gut. Im ersten Rennen verpasste der Weissenburger Livio Hiltbrand als Zweiter den Sieg um winzige 0.01 Sekunden gefolgt von Clemens Jobin (SAK Haslital Brienz). Zudem klassierten sich mit Nils Bircher (SC Adelboden), Janis Nägeli, Janic Streich (beide SAK Haslital Brienz) und Raphael Herrmann (SC Schönried) vier weitere BOSV-Athleten in den Top 10.Mit den Rängen 8 und 9 von Chiara Lanz (SC Schönried) und Andrea Pieren (SC Adelboden), verzeichnete der BOSV auch bei den Mädchen zwei Top 10 Klassierungen.

Im zweiten Rennen reichte es für Clemens Jobin gar zum Sieg sowie zu Rang drei von Livio Hiltbrand. Janis Nägeli verpasste das Podest als Vierter nur knapp, während Nils Bircher und Raphael Herrmann mit den Rängen 6 und 10 das starke Mannschaftsergebnis der Knaben erneut abrundeten. Bei den Mädchen klassierte sich Chiara Lanz auf Rang 10.

Nun kann Trainer Locher mit seinem Stab das Aufgebot für die nationalen Vergleichsrennen vom 5./6. Januar 2019 in Lenzerheide zusammenstellen. Diese Athleten werden somit leider beim Saisonauftakt des LEKI BOSV JO Cup fehlen, da diese Termine leider auch dieses Jahr zusammenfallen. Hoffen wir, dass unsere Knaben ähnlich stark auftrumpfen können.

 

Bericht: Beat Knutti (Medienchef)

Bilder: Sven Kuonen

KU14 – 16 (vlnr): Joel Iten (St. Jost Oberägeri), Clemens Jobin (SAK Haslital Brienz), Livio Hiltbrand (SC Weissenburg)

KU14 – 16 (vlnr): Livio Hiltbrand (SC Weissenburg), Joel Iten (St. Jost Oberägeri), Clemens Jobin (SAK Haslital)